25.-26. November 2011

Universität Salzburg, Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg, Tanzstudio

Konzeption: Claudia Jeschke, Nicole Haitzinger
Produktion: Irene Brandenburg, Elisabeth Hirner
Veranstalter: Abteilung für Musik- und Tanzwissenschaft mit Unterstützung von Wissenschaft und Kunst

In einem tänzerischen „Museum auf Zeit“ werden aktuelle Re-Stagings in Auseinandersetzung mit Anderem / Anderen im 19. Jahrhundert in Hinblick auf ihre mimetisch-korporalen Tradierungen und ihre energetisch-physischen Dimensionen vorgestellt. Der im neuen Tanzstudio inszenierte Gedächtnisraum präsentiert historische Materialien aus den Derra de Moroda Dance Archives zur Konstruktion von Alteritäten; in ihm werden ihre Kontexte befragt, Kurzvorträge von Fachleuten (u.a. Christopher Laferl und Ralph Poole) integriert, wie auch die vielschichtigen Möglichkeiten des Transfers von „Einst und Anderswo“ in die Gegenwart aus der Perspektive von zeitgenössischen Künstlern/Künstlerinnen (Alexander Deutinger, Sabina Holzer, Amanda Piña, Linda Samaraweerová) diskutiert.

Installation

Irene Brandenburg, Sibylle Dahms, Mark Franko, Nicole Haitzinger, Elisabeth Hirner, Claudia Jeschke, Juliet Neidish in Kooperation mit dem interuniversitären Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst (Universität Mozarteum Salzburg, 28. November 2010)

Lecture Demonstration

Claudia Jeschke, Rainer Krenstetter, Dorothea Nicolai (Ateliergespräche Universität Salzburg, 7. Juni 2010)

Öffentlicher Dialog mit Kunstschaffenden und KuratorInnen

Hildegund Amanshauser, Elfriede Eberhard, Peter Haas, Petra Roggel, Lisa Hinterreithner, Rotraud Kern, Hubert Lepka, Ulrike Lienbacher, Hemma Schmutz, Michael Stolhofer, Studierende der Tanzwissenschaft (Anja Arend, Ingrid Biber, Anna Lena Mützel, Theresa Pointner, Stefanie Rieder) initiiert von Sigrid Gareis und der Tanzwissenschaft in Kooperation mit dem interuniversitären Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst (27. Mai 2010)

Weitere Informationen

Gastspiel

Sibylle Dahms und Claudia Jeschke, Rainer Krenstetter (OdeonTanz, Wien, 5. Februar 2010)

http://www.odeon-theater.at/146.0.html

Projektleitung: em. ao.Univ.-Prof. Dr. Sibylle Dahms
Mitarbeiterinnen: Monica Bandella, Cornelia Petersen-Laux , Dr. Irene Brandenburg (Co-Author)
Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF, Projekt Nr. P21949) 
Projektzeitraum: 28. Dezember 2009 bis 28. Juni 2012

Internationale Tagung Reenacting Dance. Tanz als Metapher für das Denken Claudia Jeschke, Nicole Haitzinger und Andreas Backoefer, Karin Fenböck (Salzburg, 25.–26. Oktober 2008)